Kommunale Entwicklungs- und Vermögensmanagementgesellschaft Wadern mbH & Co. KG
Startseite
Aktuelles
Die KEV
Leben & Arbeiten in Wadern
Kontakt
KEV Wadern GmbH
// Ansprechpartner
Email senden
Frank Backes
Tel.
06871 / 507-475
Email senden
Elke Simon
Tel.
06871 / 507-320
Bauherreninfo
Bauherreninfo
KEV Wadern
06871 / 507-0
Marktplatz 13 | 66687 Wadern

// Fördermöglichkeiten im Überblick

Das vorgestellte Stadtentwicklungskonzept für die Stadt Wadern weist deutlich auf das Problem zunehmender Leerstände von Wohnungen und Wohngebäuden hin. Stadtrat und Verwaltung haben Möglichkeiten beraten, dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

Die Stadt Wadern und die KEV Wadern haben zur Verbesserung und Förderung des städtischen Erscheinungsbildes ein Förderprogramm aufgelegt, dessen Ziel es ist, Leerstand von Wohnhäusern in der Stadt Wadern und den damit verbundenen baulichen Unterhaltungsrückstand zu vermeiden bzw. zu beseitigen.

Hierzu wurden zwei Zuschussprogramme beschlossen, die mit Finanzmitteln der Stadt Wadern im Doppelhaushalt ausgestattet sind.

1) Zuschüsse für die Wiedernutzung von leerstehenden Wohnhäusern:
Förderfähige Objekte sind ältere Bausubstanzen in allen Stadtteilen der Stadt Wadern, die seit mindestens zwei Jahren leer stehen und erheblichen Sanierungsstau aufweisen. Ältere Bausubstanzen im Sinne dieses Programmes sind Bauten, welche vor 1960 errichtet wurden.
Da vorrangig junge Familien gefördert werden sollen, müssen die Antragsteller zum Zeitpunkt des Erwerbes der Immobilie mindestens ein minderjähriges bzw. kindergeldberechtigtes Kind haben. Einzelheiten sind dem Formblatt ‚Richtlinien zur Gewährung von Zuschüssen bei Wiedernutzung leer stehender und Nachnutzung älterer Wohngebäude‘ zu entnehmen.

2) Zuschuss zum Abriss von leerstehenden Wohnhäusern:
Das förderfähige Objekt muss mindestens 50 Jahre alt oder eine Bauruine sein, die nur durch Abriss zur Verschönerung des Ortsbildes beiträgt und seit mindestens 5 Jahren leer steht. Die Fördermittel werden nach dem Kubus des Objektes berechnet. Der maximale Förderbetrag kann höchstens 6.000 Euro betragen. Förderberechtigt sind grundsätzlich alle Eigentümer von Leerständen.
Einzelheiten sind den Richtlinien des kommunalen Förderprogrammes zum Abriss leerstehender Wohngebäude zu entnehmen.

Ansprechpartner finden Sie oben.

// Downloads

// KEV Aktuell

Spatenstich zur Erschließung des Baugebietes

Für das Neubaugebiet Newer III in Nunkirchen gibt es be ...